Kinderhaus und Musikheim

Architektenwettbewerb „Neues Kinderhaus und Musikheim“

Am Gelände des Ennser Freibades, Ecke Födermayr-Straße/Eichbergstraße entstehen in naher Zukunft ein neues Kinderhaus mit vier Kindergarten- und zwei Krabbelstuben-Gruppen, sowie das neue Musikheim der Ennser Stadtkapelle.

„Mir ist es wichtig, das Projekt rasch umzusetzen. Der Finanzierungsplan wurde beim Land OÖ eingereicht und ich bin zuversichtlich, dass die Bauarbeiten nächstes Jahr begonnen werden können. Ich freue mich sehr, dass wir dann in der glücklichen Lage sein werden flächendeckend ausreichend Kinderbetreuungsplätze anbieten zu können und wir gleichzeitig für die Stadtkapelle, wo ein dringender Handlungsbedarf gegeben war, eine optimale Lösung gefunden haben.“

Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Enns hat für dieses Projekt am 26.September 2019 einen Totalübernehmervertrag mit der LAWOG beschlossen.

Zur Sicherstellung einer optimalen Funktionalität und ansprechenden Gestaltung wurde in diesem Vertrag die Durchführung eines Architektenwettbewerbes vereinbart. Dabei war es Bürgermeister Franz Stefan Karlinger besonders wichtig, die Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit nicht nur mit einer unabhängigen Jury zu bewerten, sondern auch die zukünftige Leiterin des neuen Kinderhauses und den geschäftsführenden Obmann des Musikvereins Stadtkapelle einzubinden.

Sechs erfahrene Architekturbüros waren zum Wettbewerb eingeladen. Die Jury-Sitzung fand am 28. Mai 2020 in der Ennser Stadthalle statt. Dabei kristallisierte sich schnell ein Projekt als Sieger heraus. Das Konzept wurde von Architekt DI Thomas Blazek aus Linz, unter Mitarbeit von Kathrin Spindler erstellt. Der Entwurf besticht durch seine funktionalen und architektonischen Qualitäten sowie durch seinen städtebaulichen Ansatz.

©Foto: Bürgermeister Franz Stefan Karlinger präsentiert das Siegerprojekt
©Foto: Bürgermeister Franz Stefan Karlinger präsentiert das Siegerprojekt