Neue Halte- und Parkverbotsregelungen

Linzer Straße

Aufgrund der Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs wird auf der rechten Seite stadtauswärts das Parkverbot bis zur Kreuzung mit dem Schmidberg erweitert. Auf der linken Seite stadtauswärts ist ein Halteverbot verordnet. Durch die Änderung der bestehenden Halte- und Parkverbotsregelung wird die Durchfahrt – vor allem für den Linienbus - erleichtert.

Außerdem wird die Kreuzung Dingolfinger Platz – Linzer Straße entschärft. Durch die abgestellten Fahrzeuge vor dem Schuhhaus Peterseil kommt es immer wieder vor, dass Fahrzeuglenker Probleme beim Passieren dieser Kreuzung haben. Diesbezügliche Beschwerden wurden oft in der Bürgerservicestelle eingebracht. Parkplätze gehen durch diese Maßnahme nicht verloren!

 

Kirchenplatz

Im Interesse der Sicherheit der Schulkinder regte die Polizei Enns an, auf dem Kirchenplatz eine Halte- und Parkverbotszone zu erlassen. Es kommt immer wieder zu gefährdenden Situationen für die Kinder, welche zwischen den Fahrzeugen gehen müssen, weil außerhalb der markierten Stellflächen gehalten oder geparkt wird. Ein Halten oder Parken ist am Kirchenplatz somit nur mehr auf den markierten Stellflächen erlaubt. Halten und Parken in der Kirchengasse ist nicht gestattet.


Die Stadtgemeinde Enns ersucht alle Eltern die ihre Kinder täglich zur Schule
bringen, die bereits vor einigen Jahren errichteten sogenannten Elternhaltestellen
bei der Feuerwehr und beim Kinderfreundeheim zu benützen. Es erhöht die Sicherheit unserer Kinder enorm, wenn wir uns gemeinsam darum bemühen, das tägliche Verkehrschaos vor der Volksschule zu entschärfen - Danke!

 

Taxistellflächen wieder am Ennser Hauptplatz

Ab September werden die Taxistandplätze vom Dingolfinger Platz auf den Hauptplatz verlegt. Da diese am Marktgelände situiert sind, reduzieren sich die vorhandenen Parkflächen dadurch nicht. Die drei bisherigen Standplätze am Dingolfinger Platz werden wieder in die Kurzparkzone integriert, die in der Renner-Straße aufgelassen.