Expansion bei Mode Schmid

Mode Schmid expandiert: eine Erfolgsgeschichte, die beeindruckt

Seit fast elf Jahren bereichert „Mode Schmid – Damen & Herren Mode“ in der Linzerstraße die älteste Stadt Österreichs und sorgt mit 7000 gelisteten Kunden für zusätzlich Frequenz. Nun verdoppelt das Unternehmen die Verkaufsfläche.

Es liest sich beinahe wie ein Märchen – In einem kleinen Laden in Kronstorf seinen Ursprung genommen, zählt Mode Schmid heute zum Kreis der besten Modehäuser in Österreich und hat 100-prozentigen Zu¬griff auf alle Marken. Stolz sind die Inhaber, Ingrid und Werner Schmid, aber vor allem auf eine Zahl: „Es vergeht nach wie vor kein Verkaufstag, an dem wir nicht zumindest einen Neukunden in unsere Kartei aufnehmen.“ Dass dieser Erfolg nicht auf Zufall basiert, liegt in der Natur und in weiterer Folge am Arbeitseifer der beiden Geschäftsleute.

Hausaufgaben gemacht

Wer sich dazu entschließt, in Kronstorf neben seinem Hauptberuf, ohne jegliche gastronomische Erfahrung eine Bar zu betreiben, dem ist das Wort Herausforderung nicht nur beiläufig ein Begriff. Und wer die Bar dann acht Jahre lang erfolgreich betreibt, der beweist neben einem überdurchschnittlichen Durchhaltevermögen, dass es vor allem das Konzept ist, worauf der Erfolg schlussendlich basiert. Es ist also die Identifikation, die Liebe zum Beruf, aber auch zu den Menschen sowie die Reflexion des eigenen Tuns, die Mode Schmid zu dem gemacht hat, was es heute ist: ein Modehaus, das für Qualität, Stylekompetenz und Fachberatung steht und dessen Erfolg auch von den Mitarbeitern mitgetragen wird. „Was uns in den letzten knapp elf Jahren gelungen ist, wäre ohne unsere ausgezeichneten Mitarbeiter nicht möglich gewesen“, unterstreichen Ingrid und Werner Schmid ihren Erfolg. Ständige Investitionen in den Betrieb sind da natürlich weitere Faktoren.

Wahl des Standorts

Bevor man allerdings in Enns so richtig durchstarten konnte, musste zuerst die Entscheidung für den Standort in der ältesten Stadt Österreichs gefällt werden. „Damals standen vor allem St. Florian und die Plus City in Pasching zur Diskussion. Wir haben darüber nachgedacht, jedoch war schnell klar, dass Enns strategisch die beste Wahl für unser Unternehmen ist. Enns ist zentral, die Linzerstraße eine kompakte Geschäftsstraße und auch für unsere bestehenden Kunden gut zu erreichen. Wir bereuen bis heute nicht, diese Wahl getroffen zu haben“, so Werner Schmid.

Fundament stabilisieren

Während der Kundenstock stetig wuchs – bespielsweise kleidet Mode Schmid etwa 700 Kunden aus Linz ein – und auch das Wachstum in jedem einzelnen Jahr eine Steigerung im zweistelligen Prozentbereich aufweist – sowohl bei der Herren-, als auch bei der Damenmode –, entschied man sich in der Dragoner-Straße zu expandieren. „Der Platz, um unsere Ware ausreichend präsentieren zu können, stieß an seine Grenzen und auch der Zeitpunkt ist perfekt, um für die Zukunft und für die Zukunft unserer Mitarbeiter vorzusorgen. Ein weiteres Plus sind natürlich die Gratis-Parkplätze für unsere Kunden“, so Werner Schmid abschließend. Aber auch die Räumlichkeiten in der Linzerstraße bleiben bestehen, Mitte 2019 soll dort ein neues Konzept präsentiert werden. Man darf also gespannt sein.